Navigation

Unser Blog „Weltbewegend“

Willkommen auf unserem Blog „Weltbewegend“!

Hier erwartet Sie jeden Montag ein neuer, spannender Artikel rund um das Thema Supply Chain Management.

  • Der Ripple-Effekt28. Januar 2020
    Am 17. Oktober 2016 ereignete sich in Ludwigshafen eine schwere Explosion im Rheinhafen der BASF. Das Feuer wütete zehn Stunden lang, es gab fünf Tote und viele Verletzte, der Sachschaden war enorm. Das waren die unmittelbaren Folgen, die auch die Nachrichten füllten. Was dann jedoch folgte, wird in der heutigen Zeit leider häufig übersehen oder vernachlässigt. Wir leben in dynaxen (dynamischen und komplexen) Zeiten. Die Komplexität sorgt dafür, dass alles mit allem verbunden ist. Die Dynamik ist schuld daran, dass es in diesem Netzwerk allseitiger Verbundenheit zu üblen Disruptionen kommen kann, von denen sehr viel mehr Menschen und Sachverhalte betroffen…
  • China wird sauberer28. Januar 2020
    Chinesische Eco-Cities – also ökologisch nachhaltige Städte? In China? Gibt es das? Man hört doch hierzulande und in den Medien immer nur von der exorbitanten Luftverschmutzung in den chinesischen Großstädten. Also was hat es mit dem trendigen Begriff der Eco-City auf sich? Die rasant voranschreitende Urbanisierung stellt chinesische Städte und Stadtplaner seit Jahrzehnten vor extreme Herausforderungen was Stadtplanung, Verkehr und Energieversorgung anlangt – mit teilweise gravierenden Konsequenzen für verschmutzte Luft, verunreinigtes Leitungswasser, monströse Abfallberge, ruinierte Umwelt und arg strapazierte Stadtbewohner. Auf gut Deutsch: China muss dringendst seine Städte ökologisch gestalten, deren Energieversorgung auf nachhaltig umstellen und viel weniger Emissionen produzieren.…
  • Menschen?28. Januar 2020
    Vor kurzem war ich mit den Kindern in Paris, wir haben die obligatorische Seine-Rundfahrt gemacht, das ganze Schiff voller Asiaten mit Selfie-Sticks, die heftig sich und die Sehenswürdigkeiten knipsen. Plötzlich sieht jemand, wie ein Mensch nahe dem Schiff ins Wasser fällt. Vom Schiff herunter? Von einer der Brücken? Was passiert? Alle rennen zur Reling, die Handys schwenken weg vom Eiffelturm und hin zum Ertrinkenden; der intuitiven Kalkulation folgend, nach der ein Ertrinkender sehenswerter ist als der Eiffelturm. Vom Schiff herunter knattern die Salven der Handys, in Sekundenschnelle ist der Todeskampf des Mannes dutzendfach online, die Crew des Schiffes bleibt seltsam…
  • Hier kommt der Müll28. Januar 2020
    Eigentlich kommt er nicht, er geht: von Deutschland aus in die ganze Welt. Millionen Tonnen von Müll. Jetzt hat der „Exportseismograph Deutschland“ des Instituts für angewandte Logistik der Hochschule Würzburg-Schweinfurt die Zahlen für 2018 vorgelegt. Erst einmal: ein verdienstvolles Vorhaben. Schön, dass jemand unseren Müll im Auge behält und uns über den Fortschritt unserer Bemühungen um Müllvermeidung auf dem Laufenden hält. Wer bereits im eigenen Haushalt Müll vermeidet, darf sich gratulieren lassen. Denn im letzten Jahr ging unser Export von Plastikmüll gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent zurück. Gegenüber 2013 ist es sogar ein Rückgang um 20,5 Prozent. Das sind…
  • Tesla kommt!28. Januar 2020
    Vor kurzem hat Elon Musk verlautbart, dass er bei Berlin eine Gigafactory bauen will. Was ist das? Und was bedeutet das für die deutsche Automobilindustrie? Wer Autos baut, will gute und schöne Autos bauen (umweltfreundliche auch). Wer Autos baut, will diese vor allem kostengünstig bauen.  Also setzt man am stärksten Hebel an. Beim E-Auto ist das der Akku. Er ist das Teuerste am E-Auto. Und wie wir alle aus der ersten Stunde BWL wissen: Je mehr man von etwas baut, desto geringer werden die Stückkosten, weil sich die Fixkosten auf eine größere Stückzahl verteilen. Also baut man am besten ein…

Weitere Hinweise zum Webauftritt