Unser Blog „Weltbewegend“

Willkommen auf unserem Blog „Weltbewegend“!

Hier erwartet Sie jeden Montag ein neuer, spannender Artikel rund um das Thema Supply Chain Management.

  • Das Englische Experiment11. Oktober 2021
    Tausende Englischer Tankstellen waren tagelang geschlossen: kein Sprit! Vor den leeren Tankstellen stauten und prügelten sich Autofahrer um den letzten Tropfen Benzin. Szenen wie in einem Mad-Max-Film: apokalyptisch, brutal, vorzivilisatorisch. Weil Zehntausende Tanklaster-Fahrer fehlen. Die hatte der Brexit aus dem Land geworfen. Hätte man sich das nicht vorher denken können? Das hatte man. Boris Johnson argumentiert sinngemäß: „Ich lasse die jetzt nicht wieder ins Land! Wenn die Ölkonzerne mehr Fahrer wollen, sollen sie so gut bezahlen, dass wir Engländer wieder selber ans LKW-Steuer wollen.“ Und nicht wie zuvor Tausende günstigere Polen, Rumänen und Balten. Johnson will keine Dumping-Einwanderer, er will…
  • Stau im Hafen4. Oktober 2021
    Oder wie der Fachmann sagt: Port Congestion. Noch nie gehört? Häfen, die unter Verstopfung leiden, sind unter anderem die Überseehäfen von Los Angeles, Savannah (Georgia), Manila und Shanghai. In europäischen Häfen sind die Staus nicht so lang wie auf der A81 am Aichelberg, aber auch in unseren Häfen gibt es inzwischen deutliche Verzögerungen beim Be- und Entladen von Schiffen. Die passende Kennziffer zum Stau ist das Verhältnis von Schiffen, die aufgrund fehlender Kapazitäten vor den Häfen warten, zu den Schiffen, die gerade abgefertigt werden. Für die Stau-Häfen gilt teilweise: 70 Prozent ihrer Schiffe liegen nicht im Hafen, sondern stecken vor…
  • Amerikanische Verhältnisse27. September 2021
    Wir erinnern uns mit Grausen an den eben erduldeten Wahlkampf. Woher das Grausen? Unter anderem, weil wir uns damit amerikanischen Verhältnissen nähern. Mit jeder Wahl verstärkt sich das Gefühl, das Politik und Medien den klassischen US-Wahlkampf imitieren – in mindestens vier Aspekten. Erstens: Negative Campaigning. Wahlwerbung und Medien sprechen auch über Parteiprogramme und Sachinhalte, doch immer stärker wird schlammgeschlachtet, mit Dreck geworfen, Skandalvorwürfe vorgebracht. Es werden zwar auch die eigenen Programme, Ideen und Vorhaben ins rechte Licht gerückt, doch viel intensiver die Gegenkandidaten ins schlechte Licht gestellt. Das ist, psychologisch betrachtet – was kein Leitmedium je tun würde – klassischer…
  • Dreckige Luft20. September 2021
    Wir alle reisen gerne, auch in die Ferne, auch mit dem Flugzeug, mit schlechtem Gewissen. Denn wie uns die Medien versichern, verdrecken Flugzeuge die Luft und vergiften das Klima. Nur zwei Zahlen dazu: 2019 flogen 227.000 Deutsche im In- und ins Ausland. Der Luftverkehr macht weltweit circa 3 Prozent der CO2-Emissionen aus. Da stutzt man doch: Nur 3 Prozent? So schlimm ist das Fliegen wohl doch nicht. Der Straßenverkehr ist viel dreckiger. Er macht 21,3 Prozent der deutschen CO2-Emissionen aus. Das bisschen Fliegen ist im Vergleich dazu fast schon marginal. Könnte man meinen und läge damit falsch. Denn angesichts der…
  • Außergewöhnliche Menschen13. September 2021
    Das wollen wir alle sein. Außergewöhnlich. Manche sind es. Andere sind angewiesen auf außergewöhnliche Menschen – in ihrem Team, in der Abteilung, der Firma, in der Familie, im Verein, auf der Behörde … und was haben wir stattdessen leider oft? Passive, demotivierte oder passiv-aggressive Kolleginnen und Kollegen, Chefs, Mitarbeiter, Verwandte. Manche nehmen das achselzuckend als gegeben. Andere können motivieren. Warum nicht alle? Warum sind wir nicht alle längst große Motivatoren? Weil wohl kein Thema der Welt so von Missverständnissen verstellt wurde. Das beginnt schon beim Wort. Motivation ist im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht das, was ein anderer mit einem…