Navigation

Abschluss- und Projektarbeiten

Informationen zum Bewerbungsprozess und wichtige Hinweise

Mindestanforderungen

Um bei der Vergabe von Abschlussarbeiten berücksichtigt werden zu können, müssen Studierende mindestens jeweils folgende Veranstaltungen besucht haben:

Bewerbungsprozess Bachelor-/ Masterarbeiten

Die Themengebiete für Bachelor- und Masterarbeiten werden ab dem 1. April für das Sommersemester 2019 hier ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2019/20 läuft vom 1. Oktober bis 14. Oktober. Bewerbungen, die außerhalb des Bewerbungszeitraums eingehen, werden nicht berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Notenauszug und Motivationsschreiben für Ihr präferiertes Thema senden Sie bitte an: christopher.muench@fau.de. Bitte geben Sie zusätzlich maximal 3 Themen-Präferenzen und bisher belegte Module an unserem Lehrstuhl an (auch Module, deren Note noch nicht eingetragen wurde)! Die verbindliche Zusage für die Vergabe einer Abschlussarbeit erfolgt im Wintersemester 2019/20 bis spätestens 18. Okotber.

Bachelorstudierende müssen zusätzlich das „Seminar zur Bachelorarbeit“ belegen. An allen Terminen des Seminars herrscht Anwesenheitspflicht.

Exemplarische Bewerbungsmail:

Hallo Herr Münch,

hiermit bewerbe ich mich auf eine Bachelorarbeit/Masterarbeit an Ihrem Lehrstuhl.

Anbei erhalten Sie meinen aktuellen Notenspiegel, meinen Lebenslauf und mein Motivationsschreiben. Im kommenden Semester befinde ich mich im X. Fachsemester.

Meine Präferenzen (absteigend sortiert):

1)     Themengebiet 1
2)     Themengebiet 2
3)     Themengebiet 3

 

Meine bisher belegten Fächer an Ihrem Lehrstuhl (mit Abschlussnote):

1)     Modul 1 (Note)
2)     Modul 2 (Note)
3)     …

 

Viele Grüße

XY

Projektarbeit Wirtschaftsingenieurwesen

Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens müssen das Seminar „Fortgeschrittene Methoden der Managementforschung“ belegen, um ihre Projektarbeit am Lehrstuhl für Supply Chain Management anfertigen zu können.

Die Themen für Projektarbeiten werden im Rahmen des Seminars vergeben. Der Besuch des Seminars und die Anfertigung der Projektarbeit müssen daher im selben Semester erfolgen.

Weitere Informationen und Downloads:

Als Zitationsstil des Lehrstuhls wird Harvard (Emerald) verwendet. Diesen gibt es bei Citavi und Endnote als Vorlage.

FAQ

Ja. Praxisnahe Abschlussarbeiten werden, sofern das Thema passt und bereits ein Praxispartner gefunden wurde, vom Lehrstuhl unterstützt und betreut. Bewerben Sie sich bitte während der Bewerbungsfrist mit vollständigen Bewerbungsunterlagen und aussagekräftigem Exposé (Umfang: 2 Seiten Masterarbeiten, 1 Seite Bachelorarbeiten) zu Ihrem Themenvorschlag bei dem zuständigen Koordinator für Abschlussarbeiten, Christopher Münch. Das Exposé muss zwingend die wesentlichen Eckpunkte der Arbeit und das geplante methodische Vorgehen enthalten.

Folgende Informationen müssen gegeben sein:

  • Vorläufiger Titel der Arbeit,
  • vorläufige Gliederung,
  • vorläufige Einleitung mit
    • Problemstellung,
    • Fragestellung,
    • Ziel der Arbeit,
    • Aufbau und
    • mindestens 10 Kernquellen (zum aktuellen Stand der Forschung)
  • die Methode(n), die angewendet werden soll(en)

Das Exposé ist um Daten zum Praxispartner und den Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu ergänzen.

Unvollständige Anfragen können leider nicht weiter berücksichtigt werden.

Ja, es besteht die Möglichkeit selbstständig Themen zu suchen. Diese müssen allerdings den ausgeschriebenen Themengebieten zugeordnet werden können. Die genaue Definition des Themas erfolgt nach der Zulassung zu einer Abschlussarbeit mit dem jeweiligen Betreuer.

Der Umfang der jeweiligen Arbeit richtet sich stark nach dem Thema, das sie bearbeiten. Als Richtwert gilt für Bachelorarbeiten 10.000 Worte (~30 Seiten ohne Verzeichnisse), für Master- bzw. Diplomarbeiten 25.000 Worte (etwa 75 Seiten ohne Verzeichnisse). Bitte stimmen Sie den für Ihr Thema geforderten Umfang mit Ihrem jeweiligen Betreuer ab.

Je nach Studiengang gibt es verschiedene Anmeldeprozesse. Die Anmeldung erfolgt in jedem Fall in Absprache mit dem Betreuer, dem Koordinator und dem zuständigen Prüfungsamt. Der Zeitraum zwischen der Themenvergabe und der Anmeldung der Arbeit beim Prüfungsamt soll in der Regel 4 Wochen nicht überschreiten.

In einigen Fällen ja. Informieren Sie sich hierüber bitte ebenfalls anhand der gültigen Prüfungsordnung. Der erste Ansprechpartner hierfür ist Ihr Betreuer. Sofern der Betreuer die Verlängerung der Arbeitszeit unterstützt, wenden Sie sich bitte an den Koordinator für Abschlussarbeiten, um die weiteren Formalien einzuleiten. Da hier einige Unterschriften notwendig sind, ist es wichtig, mindestens 2-3 Wochen vor Ablauf der eigentlichen Abgabefrist Kontakt mit dem Betreuer aufzunehmen.

Alle Antworten zu Fragen über den formalen Aufbau der Arbeit sowie einige Tipps zum Inhalt finden Sie in unserem „Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten“, welcher auf der Lehrstuhl-Homepage herunter geladen werden kann. Wichtig ist die Absprache mit Ihrem Betreuer. Ausschlaggebend sind die Anforderungen des Betreuers.

Die wirtschaftswissenschaftliche Zweigbibliothek bietet in regelmäßigen Abständen Schulungen zur Nutzung der Bibliothek sowie der Online-Datenbanken an. Weitere Informationen finden Sie auf: www.ub.uni-erlangen.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt