Navigation

Das sind die Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2021

Am Freitagabend (04.12) wurde der 13. Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In Zusammenarbeit mit der Bundesregierung wurden die besten Konzepte gegen Erderwärmung, Ressourcenübernutzung, Artensterben und gesellschaftliche Spaltung prämiert. Ehrenpreise erhielten der britische Sänger Sir Elton John, US-Zukunftsforscher Jeremy Rifkin, die Musikerin Joy Denalane und Singer-Songwriter Jack Johnson. Prof. Ugur Sahin und Dr. Özlem Türeci wurden für die Entwicklung des ersten Corona-Impfstoffes geehrt.

„Gerade in der Krise sind Haltung, Diskurs und Beispiele gefragt“, sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. „Der DNP will mehr denn je Plattform für die besten Konzepte zu sein, die Krisen verhindern, bewältigen und unsere gemeinsame Zukunft sichern.“ Kongress und Preisverleihungen fanden aus Infektionsschutzgründen ohne anwesendes Publikum statt.

Das gesamte Programm mit Live-Akteur/innen und zugeschalteten Gästen wurde mit acht Kameras übertragen. Unter den Akteuren waren u. a. die Bundesminister Dr. Gerd Müller und Olaf Scholz, Bundespräsident a. D. Christian Wulff, Bundesaußenminister a. D. Sigmar Gabriel und Dr. Eckart von Hirschhausen. Musikalische Highlights setzten die Auftritte von Joy Denalane, Jack Johnson und Milky Chance. Durch den Abend führte der Initiator des Preises, Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze-Hausmann.

Alle Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises auf einen Blick.

Weitere Hinweise zum Webauftritt